A walk down memory lane oder: Meine Krankheitsgeschichte

Angeblich soll es ja Menschen geben, die nur ein einziges Mal in ihrem Leben an einer depressiven Episode erkranken, genesen – und ab dann souverän die dunklen Löcher dieser Krankheit umschiffen. Und dann gibt es Menschen wie mich, die mit Rückblick auf ihr Leben irgendwie schon immer einen Hang zu depressiver Stimmung hatten. Die Episode nach Episode erleben und bei denen alles irgendwie ineinander wabert – Krankheit, Gesundheit, Leben – und die mit dem Gefühl durch die Welt laufen, dass irgendwas irgendwann mal aus dem Lot gekommen sein muss und seitdem schief hängt.

Ich war ein ängstliches, unsicheres Kind, dann ein ängstlicher, unsicherer Teenager und wurde schließlich eine depressive Erwachsene. Pünktlich mit 18 wurde aus dem Weltschmerz und den Zweifeln, die mich in meiner Jugend begleiteten, eine Dunkelheit, die man nun wirklich nicht mehr mit der Pubertät verharmlosen konnte. Ich kam nicht aus dem Bett, schleppte mich durch den Schultag und brach noch direkt am Mittagstisch in Tränen aus.

Wenn ich mich heute an diese Zeit erinnere, sehe ich über Monate nur Kälte und Dunkelheit und darüber hängend dieses tiefe Unwohlsein, das mich damals begleitete.

Irgendwann ging es dann doch wieder bergauf. Mir wurde eine „Winterdepression“ diagnostiziert, ich bekam Johanniskraut, machte Abitur, es ging mir besser – wenn es auch lange nicht mehr so richtig gut. Die nächsten Jahre waren ein Auf und Ab, ein Knäuel aus Studium und depressiven Phasen, von denen ich heute nicht sagen kann, wann sie begannen und wann endeten. Morgens neben einem Haufen vollgeweinter Taschentücher aufzuwachen war die Normalität in meinen 20ern. Immerhin sporadisch suchte ich nach Hilfe. Machte eine Therapie, nahm Medikamente – aber so wirklich eingestehen, dass ich krank war, konnte ich mir nicht. Ich verheimlichte die Depression, litt im Stillen und fühlte mich unzulänglich, da doch alle anderen alles so vermeintlich viel besser hinbekamen. Diese Phase im Leben, die man sich eigentlich so schön und frei vorstellt, voller Partys, Leichtigkeit und Lebenslust, sie war für mich vor allem die Abwesenheit dieser Freiheiten. Das latente Gefühl, dass das so nicht stimmen konnte, war mein Lebensgefühl.

Ja, es gab auch bessere Zeiten. Als ich meinen damaligen Freund (heute Ehemann) kennenlernte zum Beispiel. Ich fing an, mehr zu unternehmen, alles wurde leichter – und zeitgleich war damit auch die Zeit, in der ich alles nur mit mir allein ausmachte, zu Ende. Einen so großen Teil des Selbst vor einer nahestehenden Person komplett zu verstecken, war mir schlichtweg unmöglich. Zum ersten Mal sah jemand von außen wie es mir wirklich ging – und gab mir stetig die Rückmeldung, dass das so nun wirklich nicht normal, harmlos oder meine Schuld sei. Trotzdem hielt ich weiterhin daran fest, mich nur mehr anstrengen zu müssen, biss mich durchs Studium und schloss es erfolgreich ab.

Nur um dann direkt im Anschluss in das bisher tiefste Loch zu versinken. Dass ich mir nun wirklich ernsthafter Hilfe suchen musste, stand damit gar nicht mehr zu Debatte, denn mir blieb eigentlich keine Wahl mehr. Ich ging das erste Mal in eine Tagesklinik, machte eine Therapie, begann meinen ersten Job. Zumindest von außen betrachtet kam ich also wieder auf die Beine – innerlich hatte sich jedoch recht wenig getan. Ich verfiel weiterhin dem Irrglauben, mich nur noch mehr zusammenreißen zu müssen, wandelte mit dem Gefühl, eh nicht gut genug zu sein durch die Welt und konnte dem nur mit Perfektionismus und einem wahnsinnigen Leistungsstreben begegnen, was insgesamt ein so wackeliges Konstrukt war, dass der Zusammenbruch des ganzen eigentlich schon von Beginn an abzusehen war.

Es folgte der zweite Aufenthalt in einer Tagesklinik, ein Jahr später der dritte. Mittlerweile war ich allerdings so schwer krank, dass auch das nicht mehr reichte und ich nach sieben Wochen direkt stationär aufgenommen wurde: Akutstation, dann 18 Wochen Therapie auf einer tiefenpsychologisch ausgerichteten Station für depressive Menschen. Heilung verläuft eben nicht über den Expressweg, vielmehr tuckert man gemächlich über Feldwege und muss sich von Gedanken wie „in sechs Wochen gehe ich aber fit wieder arbeiten“ oder „ich muss doch aber zurück in den Alltag, ich muss!“ freimachen. Ja, die Zeit war lang – aber das war auch meine Krankheitsphase vorher. Eine Krankheit, die man seit 15 Jahren eher halbherzig behandeln ließ, verschwindet meistens nicht mehr von allein und schon gar nicht über Nacht. Gemessen damit waren die Monate in der Klinik eigentlich immer noch ein rasantes Tempo, denn belohnt wurde ich mit der stabilsten Phase seit… ich kann mich kaum erinnern, so lange muss es her sein. Ich erlebe noch immer Auf und Abs und es gab auch seit der Entlassung ein paar dunkle Zeiten. Aber selbst die sind kein Vergleich zu dem Dunkel, in dem ich vorher lebte. In dem düsteren Nebel, aus dem ich über Monate keinen Ausweg fand, habe ich mich nun seit bald eineinhalb Jahren nicht mehr verirrt und das ist für mich ein Erfolg, den man schon mindestens mit Events wie der ersten Mondlandung vergleichen muss, um zu verstehen, wie wahnsinnig groß das eigentlich ist.

33 Kommentare

  1. People, by nature, hate being bombarded by commercials
    and ads. There are a quality courses also in market.
    Seek aid from professional to obtain help on marketing techniques to attract potential customers.

  2. Kerasbola Agen Judi Online24jam Setor Pulsa
    Terdepan dengan game slot terlengkap. Kalian bisa mempunyai
    1 akun saja untuk seluruh taruhan seperti:
    Mesin slot
    Live Casino
    Live Games
    Sportsbook
    Poker Online
    Melayani Depo bank Umum 24jam tanpa menunggu offline. Setor bisa memakai
    emoney seperti Dana, Ovo, Gopay dan Link Aja.
    Juga mempersilahkan transfer pulsa Telkomsel dan juga XL.

    Untuk informasi lebih lanjut anda bisa menghubungi alamat yang terdaftar di bawah ini:

    Whatsapp: +855 17 437 282
    Line: kerasbola88
    Link main: agenhoki1.com

  3. With good content alongside high quality article leads can be generated on the
    long associated with time time. We should experiment with
    both, but we will do it all for for free. Perhaps the reader wants good content.

  4. This does is create viral campaigns in which you market for the friends of the friends on MySpace.
    When in order to deciding in order to market
    focus is also required. CONTENT: This, again, can be a simple invention.

  5. It’s really very complicated in this busy life to
    listen news on TV, therefore I simply use the web
    for that reason, and get the most recent information.

  6. hello!,I like your writing very a lot! share we be in contact more about your article on AOL?
    I need an expert on this area to unravel my problem. May be that is you!
    Taking a look ahead to look you.

  7. With so many new directories appearing, which always be the best
    post sites? Just about any blender will do, though these days they are even making blenders especially making rattles.

  8. I’m not sure why but this blog is loading very slow for
    me. Is anyone else having this problem or is it a issue on my end?
    I’ll check back later on and see if the problem still exists.

  9. Search Engine Optimization sounds difficult to most.
    Anyone could have to do research on particular topic, you’ll need start writing on the following.
    Squeeze link a good deal his site before help to make the request.

  10. Hello there, just became alert to your blog through Google, and found that it is really informative.
    I am going to watch out for brussels. I will be grateful if
    you continue this in future. A lot of people will be benefited from
    your writing. Cheers!

  11. Hello There. I found your weblog the usage of msn. That
    is an extremely neatly written article. I will be sure to bookmark it and come back to read extra of
    your useful information. Thank you for the post. I’ll definitely return.

  12. In spite of everything, what man doesn’t dream of tearing them and his
    accomplice’s underwear, bending her with most cancers and fucking her until she loses consciousness.
    21. Draw an image of a girl (or man) on a bit of paper,
    tape it to your monitor. You will definitely like it.
    Act like it hates you and then complain loudly that girls (males) are nugatory.
    In any case, it is in this assortment that you will feel on your self all of the lust of charming seductresses who’re able to go to essentially the most refined
    pranks. On our site, unique hd porn movies are up to date each day so that anybody can enjoy pornographic models of the porn business at any time.

    Free finest porn movies from XNXX. In this category,
    we’ve got collected the most popular anal creampie
    porn videos, all movies in HD high quality! Boldly watch porn on-line on your telephone or pc, for free the most effective, new and stunning barely legal porno HD
    video in runet online.

  13. Great post. I used to be checking constantly this blog and
    I’m impressed! Very useful info particularly the ultimate section 🙂 I handle such
    info much. I used to be looking for this particular information for a
    very long time. Thank you and good luck.

  14. I want to to thank you for this wonderful read!! I definitely loved every little bit of it.
    I’ve got you book marked to check out new stuff you post…

  15. Good post. I learn something new and challenging on sites I stumbleupon every day.
    It will always be helpful to read content from other writers
    and use something from their sites.

  16. I was recommended this website by my cousin. I am no longer certain whether
    or not this post is written via him as nobody else recognize such specified
    approximately my difficulty. You are incredible!
    Thank you!

  17. Hmm it appears like your site ate my first comment
    (it was extremely long) so I guess I’ll just sum it up
    what I had written and say, I’m thoroughly enjoying your blog.
    I too am an aspiring blog writer but I’m still new to everything.
    Do you have any recommendations for first-time blog writers?
    I’d certainly appreciate it.

  18. Excellent post. Keep posting such kind of info on your page.
    Im really impressed by your site.
    Hey there, You have performed a fantastic job. I will certainly digg it and in my
    opinion suggest to my friends. I am sure they’ll be benefited from this
    website.

  19. I am genuinely happy to glance at this weblog posts which includes lots of valuable information,
    thanks for providing these kinds of statistics.

  20. May the Lord and our Savior Jesus Christ pour the romance on everyone and through everyone.
    You can show your annoyance in a subtle way without being rude, getting agitated or making a
    scene. Be a bad man on wrong place.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.